Aktuelles

Besuchen Sie eine besondere Ausstellung zum Lutherjahr in unserem Museum:

Luther und Europa - eine Sonderausstellung vom 08. - 22.10.2017

Die hessische Ausstellung zu den Luther-Feierlichkeiten 2017 gibt einen Einblick in wertvolle bisher wenig beachtete Dokumente aus dem „Staatsarchiv Marburg“ und dem „Politischen Archiv“ von Philipp dem Großmütigen von Hessen.

Die europäische Dimension der Reformation, ausgehend von den Reformationszentren Wittenberg, Zürich, Marburg, Genf und auch Homberg (Homberger Synode von 1526), wird an vielen Fakten aufgezeigt. Die weite Ausstrahlung von diesen Städten sorgte für die Ausbreitung des neuen Glaubens in Europa und Nordamerika.
Hessen war dabei nicht nur eines der Kernländer der Reformation. Philipp der Großmütige versuchte auch als „europäischer Mittler“ im Marburger Religionsgespräch 1529 die Reformatoren in wesentlichen Grundsatzfragen zu einigen.

Zur Ausstellungeröffnung am 08.10.2017 um 14.00 Uhr erscheint auch „Käthe“ (Viola Euler) in Kleidung einer Magd, mit einer Theatereinlage und versetzt die Zuhörer in die damalige, luthersche Zeit.

Die Ausstellung wird auch ergänzt durch alte Dokumente die den Einzug der Reformation in Kirtorf begleiteten. Recherchen von Karsten Jost aus Kirtorf haben ergeben, dass der seinerzeit in Kirtorf geborene und zunächst als kath. und dann als ev. Pfarrer tätige Konrad Hirzwig (Hertzwig)(1477-1549) wohl mit Luther zusammen studiert hat.

 

Vorankündigungen weiterer Termine 2017 - 2018:

09.12.2017                       Kirtorfer Weihnachtszauber

Im Jahr 2018 feiert Kirtrorf sein 1.100-jähriges Bestehen. HIer wird es eine Reihe von Veranstaltungen, Vorträge, kleinen und großen Festen geben. Demnächst erfahren Sie hier mehr:

22.02.2018                       Vortrag von Prof. Dr. Alfred Pletsch (Marburg)                                         1.100 Jahre Kirtorf?   Sechs Fragen an die Stadtgeschichte                                           Neugierig geworden? Dann klicken Sie hier:

 

Vergangene Sonderausstellungen und Veranstaltungen:

Junge Künster stellen aus - wenn Schüler zu Stadtzeichner werden (Mai/Juni 2017)

Vor den Sommerferien waren im Museum zum Motto „Malerische Motive von Kirtorf“, gezeichnet von Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse der Grundschule Kirtorf, zu sehen.

Reinhold Wolf und Christel Bobek vom Heimatverein Stadt Kirtorf hatten gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule dieses Projekt im Rahmen des Sachunterrichts erarbeitet.

Bei einem gemeinsamen Stadtrundgang bekamen die Kinder verschiedene Gebäude und Sehenswürdigkeiten gezeigt und erklärt. Nach der Führung brachten die Drittklässler im Museum ihr persönliches Lieblingsmotiv malerisch zu Papier.

Wollen Sie ein paar Exponate sehen? Dann klicken Sie hier!

 

Mut zur Spurensuche - Kindergartenfotos erzählen (Mai 2017)

"Wo bin ich, wo ist mein Kind?" - Das war eine Frage, die man ganz oft im Museum in der Fotoausstellung hörte. In der Austellung wurden Foto-Aufnahmen gezeigt, die überwiegend in den 1940er bis 1970er Jahren, entstanden sind.

Über 150 Besucherinnen und Besucher haben sich die Ausstellung angesehen - Der Heimatverein hat offensichtlich einen Glücksgriff mit dieser Ausstellung gemacht.

 

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Stadt Kirtorf e. V.

Am Freitag, 13. Januar 2017, 20:00 Uhr,  fand im Museum die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Stadt Kirtorf e. V. statt.

Hier finden Sie den Bericht der Jahreshauptversammlung.

 

Rückblick auf das letzte Jahr:

  • 11.09.2016 - Tag des offenen Denkmals

Mit dem bekannten Werbespot: „Mach es zu deinem Projekt“, hatte der Heimatverein zu einem gemeinschaftlichen „Arbeitstag“ aufgerufen.

Gemeinsam Denkmäler erhalten
Tag des offenen Denkmals - 2016

Passend zu diesem Thema hatte sich der Heimatverein Stadt Kirtorf  für diesen Tag etwas Besonders einfallen lassen:


Der im letzten Jahr restaurierte und funktionstüchtige Schmerofen im Spitzengrund wurde überdacht. Diese Maßnahme war notwendig, um den mit Lehm verputzten Ofen vor Witterungseinflüssen zu schützen. Alte Hohlziegeln aus einem Abrisshaus wurden für die Eindeckung  verwendet. Jeder, ob jung oder alt, durfte beim Eindecken mithelfen. Die Ziegel wurden auf der Rückseite mit der Unterschrift der Helferinnen und Helfer signiert und anschließend verlegt.
Als Begleitprogramm wurden Kutschfahrten durch das schöne Omenatal angeboten.

Für Essen und Trinken war selbstverständlich gesorgt.
Rundum: Eine gelungene Aktion!

 

 

  • Tagesfahrt - Rosenmuseum Steinfurt - Dünsberg

Der Heimatverein Stadt Kirtorf hat am 03.07.2016  einen Ausflug nach Dünsberg bei Gießen unternommen. Am Nachmittag stand noch ein Besuch des Rosenmuseums in Steinfurth auf dem Programm.

Der Dünsberg wird auch der Berg der Kelten genannt. Auf dem Dünsberg sind mindestens seit dem 8. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung Menschen heimisch gewesen. Im 3. vorchristlichen Jahrhundert hatte die keltische Siedlung auf dem Dünsberg wahrscheinlich ihre Blütezeit. Noch heute erkennt man drei konzentrische Ringwälle der 90ha großen Siedlung. Die Ringwälle betritt man durch ein nachgebautes Keltentor. Ein Keltengehöft, bestehend aus Bauernhaus und zwei Nebengebäuden, versetzt die Besucher zurück in die Zeit der Kelten.

In der „Hainmühle“ in Homberg (Ohm) fand der Tag einen gemütlichen Abschluss.

 

  • Links zu weiteren externen Seiten

      Veranstaltungskalender der Museumslandschaft Oberhessen

          Museen in Hessen                        Regionalmuseum Alsfeld

   Museumsverband Heseen          Museumslandschaft Oberhessen

                Stadt Kirtorf                                  Vogelsbergkreis

                                  Land, Leute und Kultur        

Published on  October 6th, 2017